A S

RCHITEKT
JÜRGEN
TÖLZLE
SANIERUNG
89079 Ulm, Wiblingen Biberacher Straße 101 Tel: 0731-44004 Fax: 0731-9402649

Startseite
Leistungen
Sanierung
Energieberatung
Förderung
PV-Strom
SiGeKo
Projekte
Impressum
Kontakt
DENA - NEH im Bestand
Sanierungen:
Bei Sanierungsvorhaben ist es empfehlenswert, die Sanierungsmöglichkeiten bei einer Energiesparberatung aufzuzeigen.

Neue Fenster und Dämmung allein machen noch keine Sanierung.
Oft zeigen sich danach Schimmelbefall und Tauwasserschäden.

Gerade im Bestand ist die Kenntnis der bauphysikalischen Vorgänge wichtig,
um Wärmebrücken richtig zu beurteilen,
die Dämmaßnahmen richtig zu dimensionieren,
die Ausführungsdetails fachgerecht zu planen
und bei der Ausführung zu überwachen.
Bei kompletten Sanierungen werden meistens Qualitäten erreicht, die den Neubauanforderungen nach EnEV genügen. Für diesen Fall kann bei der KfW eine Förderung mit geringen Zinsen und Teilschuldenerlass (KfW-Effizienzhaus) beantragt werden.
Welche Förderungen für Sie in Frage kommen, klärt die Energieberatung.

Vorgeschriebene Sanierungen nach EnEV 2009
Es gelten Ausnahmen bei eigengenutzten Wohngebäuden mit 1-2 WE in bestimmten Fällen.
- Öl- oder Gas-Heizkessel, die vor 01.10.1978 eingebaut wurden und keine Niedertemperatur-Heizkessel oder Brennwertkessel sind, dürfen nicht mehrbetrieben werden.
- Bisher ungedämte Wärmeverteilungsrohre in nicht beheizten, zugänglichen Räumen sind zu dämmen
- ungedämmte, nicht begehbare, aber zugängliche oberste Geschossdecken müssen gedämmt werden (U-Wert < 0,24 W/m2K). Ersatzweise kann das Dach gedeckt werden. Nach dem 31.12.2011 sind auch begehbare Decken entsprechend zu dämmen.

Anforderung nach EWärmeG Baden-Württemberg
Bei der Erneuerung der Heizung müssen mind. 10% des jährlichen Wärmebedarfs mit regenerativen Energien gedeckt werden.
Dies gilt als erfüllt bei einer Solaranlage mit 0,04m2 Kollektorfläche pro m2 Wohnfläche, oder Einbau einer Pelletheizung oder Wärmepumpe unter bestimmten Voraussetzungen.
Die Anforderung entfällt, wenn die Dämmung der Gebäudehülle Mindestanforderungen erfüllt, die vom Gebäudealter abhängig sind.